Sprache wählen Sprache wählen Sprache wählen
Suche

Warenkorb
Artikelanzahl:
0
Zwischensumme:
€ 0,00
Warenkorb Zur Kasse


Sie sind hier:  Startseite»News»Nachrichten Vereine

American Football: Wolfpack mit höchstem Sieg in der Vereinsgeschichte


 
Pressemitteilung Wolfpack 14.Mai 2013

Nur eine Woche nach der klaren Niederlage in Biberach ist dem Bad Mergentheimer American Football Team Wolfpack die Wiedergutmachung gelungen. Der klare 41:7-Sieg über die favorisierten Kornwestheim Cougars brachte darüber hinaus den bisher höchsten Sieg in der noch jungen Vereinsgeschichte. Erstmals seit vielen Monaten sahen sich die Kurstädter Footballer wieder in die Rolle des Außenseiters gedrängt.


Schuld daran war das für alle überraschende Desaster in Biberach – wir berichteten. So galt es für Verantwortliche und Spieler, innerhalb weniger Tage zurück in die Erfolgsspur zu finden und noch dazu zwei verletzte Spieler der Startformation zu ersetzen. Dabei war das Aufeinandertreffen mit den Pumas in Kornwestheim alles andere als ein Zuckerschlecken – hatte man sich mit diesem Team doch in der letzten Saison bis zum Schluss ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel des Vizemeisters geliefert.

Das beim Cointoss gewonnene Angriffsrecht nutzte die Wolfpack-Offense gleich hochmotiviert und konnte mit wuchtigen Läufen der Runningbacks Romeo Ramirez und David Döpfner innerhalb weniger Spielzüge die gegnerische 10-Yard-Line erobern. Schließlich war es Döpfner, der mit wuchtigem Lauf den ersten Touchdown für die Gäste erzielte (Extrapunkt Danny Dorotik zum 0:7). Auch Kornwestheim versuchte sich mit Laufspielzügen, verlor den Ball allerdings durch einen Fumble nach hartem Tackle durch die überragende Wolfpack-Defense. Jetzt gelangen dem Bad Mergentheimer Quarterback Nico Volkert auch ansehnliche Pässe, die sein Team wiederum innerhalb nur weniger Spielzüge auf Schlagdistanz brachte. Den Touchdown besorgte dieses Mal Anton Denis zum 0:14 (Extrapunkt Dorotik).

Zu Beginn des zweiten Quarters sah die Verteidigsreihe der Kurstädter wie der sichere Sieger aus, konnte sie doch die Hausherren wieder zum punten zwingen - erst recht, als der Ball über den Kicker geworfen wurde. Doch zur Überraschung aller gelang ihm in höchster Bedrängnis noch ein Kurzpass auf seinen Mitspieler und dieser trug den Ball durch die wenigen noch hinten verbliebenen Defender zum 7:14 Anschlusstreffer (Extrapunkt gut). Davon unbeeindruckt variierte die Offense der Taubertäler mit Pass- und Laufspiel, überbrückte schnell das Feld un
d schloss mit einem Lauf von Ramirez erfolgreich zum 7:21 ab (Extrapunkt Viktor Steinhauer). Zum Ende der ersten Halbzeit konnte nochmals die Defense glänzen mit einer Interception, die Edgar Wall fing. Doch zu Punkten reichte es nicht mehr.

Zum Start in das dritte Quarter zeigte sich die Wolfpack-Defense gewohnt stark und zwang die Schwaben zur freiwilligen Ballabgabe mittels Punt. Mit nur wenigen Versuchen rollte die nächste Angriffswelle auf die Kornwestheimer Goalline zu, die wiederum Anton Denis zum 7:28 überwand (Extrapunkt Steinhauer). Sichtlich angeschlagen wollten die Pumas in der Folge mit ausgespieltem vierten Versuch ein Bigplay erzwingen. Doch die Passabwehr der Wölfe stand an diesem Tag sicher und ermöglichte ihrer Offense weitere Spielzeit. Diese brachte mit wenigen Runs auch gleich den nächsten Touchdown zum 7:35 durch David Döpfner ins Ziel (Extrapunkt Steinhauer)

Erst im letzten Quarter beruhigte sich das Spielgeschehen etwas, als die Bad Mergentheimer einigen ihrer Backup-Spieler Einsatzzeit gewährten. Dennoch gelang Döpfner noch ein dritter Touchdown zum Endstand von 7:41 (Extrapunkt geblockt). Gleich darauf krönte auch Markus Gohr seine gute Leistung mit einer Interception, die es seinem Team ermöglichte, die restliche Spielzeit in der Sicherheit des Ballbesitzes auslaufen zu lassen. Nach diesem Kraftakt war dem gesamten Wolfpack-Team die pure Erleichterung ins Gesicht geschrieben. Vor allem den Coaches, allen voran Headcoach Matze Wagner fiel ein Stein vom Herzen: „Heute haben wir endlich gezeigt, welche spielerische Qualität in unserer Mannschaft steckt, wenn sie ihrer Spielfreude freien Lauf lassen. Doch viel wichtiger ist mir, mit welch unbändiger Moral meine Spieler die Niederlage der letzten Woche weggesteckt haben und wie sie heute als eine Einheit aufgetreten sind.“
 

Die Punkte fürs Wolfpack erzielte: David Döpfner (18), Anton Denis (12), Romeo Ramirez (6), Viktor Steinhauer (3) und Danny Dorotik (2)

Viertel-Ergebnisse: 0:14 / 7:7 / 0:14 / 0:13 / Final 7:41

 Pressebericht: American Football Team Wolfpack
 
Alle Bilder von Globalwide













 

 


 

Geschrieben von: Globalwide Admin am 14.05.2013

 

 


Sie können keine Kommentare abgeben!
 Kundenlogin +

Hauptkalender ID2
Bad Mergentheim

Suche

Partner
American Football Team Wolfpack
Märchedoler Mundartfreunde
Burg Neuhaus 97999 igersheim
Statistik







Wer ist online?
Benutzer online: 0, Gäste online: 16
*Alle unsere Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer und zzgl. eventueller Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren.
Drucken | Powered by Koobi:SHOP 7.7 © dream4® | Impressum | Bookmark and Share